• Die Vertreter von Grünen, CDU und SPD bei der Sondierung (Foto: dpa)

    Die Vertreter von Grünen, CDU und SPD bei der Sondierung (Foto: dpa)

In Sachsen beginnen Verhandlungen über Kenia-Koalition

Zuletzt aktualisiert:

Im Dresdner Ständehaus beginnen am Montag die Koalitionsverhandlungen von CDU, Grünen und SPD für eine gemeinsame Regierung. Je 10 Vertreter werden sich dabei in großer Runde zusammenfinden. Grundlage der Verhandlungen sind die Sondierungsergebnisse.

In dem 13 Seiten starken Papier wurden schon viele Ziele der möglichen Kenia-Koalition festgehalten - und die Positionen, wo man noch uneins ist, wie beim Polizeigesetz, in der Vergabepolitik oderbeim Umgang mit dem Wolf. SPD und Grüne wollen am Ende ihre Mitglieder über den Koalitionsvertrag abstimmen lassen; bei der CDU soll das ein Parteitag tun.