Jugendfastnacht im Spreewald und Vorbereitungen für Umzug in Cottbus

Zuletzt aktualisiert:

Der Spreewald hat   sorbisch-wendische Fastnachts-Traditionen aufleben lassen. Bei einem Festumzug   trugen gestern in Burg rund 130 junge Paare ihre Tracht. Nach altem Brauch ziehen bei der Jugendfastnacht, dem traditionellen Zapust, unverheiratete Jungen und Mädchen durchs Dorf.   Mit dem Festumzug wird symbolisch der Winter ausgetrieben. Das Wetter spielte jedoch nicht so richtig mit: Gestern fiel reichlich Schnee im Spreewald.

Als Karnevals-Hochburg in Brandenburg gilt Cottbus: Am Karnevalssonntag wird dort wieder der "Zug der fröhlichen Leute" durch die Stadt ziehen. Zu dem größten Karnevalsumzug in Ostdeutschland werden 4.000 Aktive erwartet, rund 100 Festwagen sollen durch die Straßen ziehen.  Und auch die traditionelle Fernsehgala «Heut' steppt der Adler» wird am 28. Januar wieder in der Cottbuser Stadthalle aufgezeichnet. (dpa)