Juliane Kirfe übernimmt das Ruder im Klinikum Hoyerswerda

Zuletzt aktualisiert:

Wechsel an der Spitze des Lausitzer Seenland Klinikums Hoyerswerda. Die Kaufmännische Geschäftsführerin Juliane Kirfe übernimmt am 1. Dezember das Kommando. Das teilte heute die Klinikleitung mit. Der bisherige Geschäftsführer Mirko Papenfuß bekommt eine neue Aufgabe: Er wird Generalbevollmächtigter für den Geschäftsbereich Management-Verträge

Seine Nachfolgerin ist 32 Jahre alt. Sie stammt aus der Region und ist seit dreieinhalb Jahren im Krankenhaus in Hoyerswerda tätig. Kirfe hat Public Management studiert.  „Für mich ist hier in Hoyerswerda sehr kurzfristig ein Traum in Erfüllung gegangen. Als das Angebot kam, war meine Freude sehr groß. Ich kann nun den Klinikstandort in meiner Heimat für die Region weiterentwickeln. Mit den Sana Kliniken als Mitgesellschafter haben wir einen integrierten Gesundheitsdienstleister im Haus, so dass ich zuversichtlich bin, unseren Standort auch durch die wirtschaftlich anspruchsvolle, vor uns liegende Zeit bringen zu können.“

Das Lausitzer Seenland Klinikum hat  14 Fachabteilungen und drei Institute. Es ist eingestuft als Unfallkrankenhaus und verfügt über einen eigenen Hubschrauberlandeplatz. Seit 2002 ist das Klinikum Akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität Dresden. Angeschlossen ist auch eine Medizinische Berufsfachschule mit 75 Ausbildungsplätzen. Insgesamt stehen dem Haus 440 Patientenbetten zur Verfügung. Jährlich kommen rund 22.000 Patienten zur stationären und etwa 38.000 zur ambulanten Behandlung ins Klinikum. Am Standort sind rund 1.000 Mitarbeiter beschäftigt.