Klima auf Oberlausitzer Arbeitsmarkt kühlt sich ab

Zuletzt aktualisiert:

Das Klima auf dem Oberlausitzer Arbeitsmarkt kühlt sich ab. Die Folgen der wirtschaftlichen Unsicherheiten seien sichtbar, so die Bautzener Agentursprecherin, Corina Franke. Die Arbeitgeber seien zurückhaltend geworden bei Neueinstellungen. Sie hätten auch mehr Kurzarbeit als im September angemeldet.

Betriebe meldeten der Arbeitsagentur Bautzen in diesem Monat 675 freie Stellen. Das sind fast 20 Prozent weniger als im Oktober, geht aus einer heute veröffentlichten Statistik hervor.

In diesem Monat ist die Zahl der Jobsuchenden im Bereich der Arbeitsagentur Bautzen (Landkreise Bautzen und Görlitz) um mehr als zwei Prozent gestiegen. Derzeit haben rund 17.600 Frauen und Männer kein eigenes Einkommen.

Audio:

Corina Franke, die Sprecherin der Arbeitsagentur Bautzen