Klimacamp in Proschim - Kohlegegner kündigen Aktionen an

Zuletzt aktualisiert:

Gegner des Kohle­ab­baus in der Lausitz lassen nicht locker. Sie schlagen heute im Welzower Ortsteil Proschim ein Klima­camp auf. Erwartet werden über 1.000 Teilnehmer. Sie wollen mit Aktionen, Vorträgen und Workshops gegen neue Tagebaue protes­tieren. Höhepunkt ist eine Demo am 14. Mai.

Die Organi­sa­toren haben bewusst Proschim für das diesjäh­rige Camp gewählt. Der Ort soll dem Welzower Kohle­bagger weichen. Die Teilnehmer fordern einen sozial- und umwelt­ver­träg­li­chen Kohle­aus­stieg. Mit dem Verkauf der Lausitzer Vatten­fall-Braun­koh­le­sparte an den tsche­chi­schen EPH-Konzern werde die Förde­rung auf Jahrzehnte hin fortge­setzt, so Josephine Lauter­bach vom Organi­sa­ti­ons­team.

Bürger­meister aus der Region haben die Teilnehmer zu fried­li­chen Aktionen aufge­for­dert. Sie befürchten gewalt­same Zwischen­fälle.