• Für die Körse Therme wird ein Rettungsring gebraucht. Foto: Ines Pröhl

    Für die Körse Therme wird ein Rettungsring gebraucht. Foto: Ines Pröhl

Rettungsring für Körsetherme Kirschau gesucht

Zuletzt aktualisiert:

Der Kreistag Bautzen diskutiert heute über die Rettung der Körse Therme Kirschau. Das Gesundheitsbad ist in finanzielle Schieflage geraten. Ein Investitionsstau von zehn bis 20 Millionen Euro hat sich gebildet. Seit dem Lockdown im Frühjahr sind die Lichter aus. Das Landratsamt hat einen Rettungsvorschlag.

Die Kreisverwaltung will  jeweils 200.000 Euro für dieses und nächstes Jahr zuschießen  – und bis zu 100.000 Euro für die Wiederaufnahme des Badbetriebs. Bedingung: In der Körse Therme gehen bis spätestens 1. November wieder die Türen auf.

Der Zweckverband soll  sich weiterhin  um Organisation und Finanzierung des Badbetriebs kümmern, der Landkreis dem  Zweckverband beitreten und eine Betreibergesellschaft gegründet werden.  Eine vollständige Übernahme lehnt die Verwaltung jedoch ab.  

Audio:

Landrat Michael Harig