• Maschinenhalle im Kraftwerk Jänschwalde. Foto: Leag

    Maschinenhalle im Kraftwerk Jänschwalde. Foto: Leag

Kraftwerk Jänschwalde wieder im Normalbetrieb

Zuletzt aktualisiert:

Nach dem Ende der Protestaktionen von Kohlegegnern in der Lausitz arbeiten der Tagebau und das Kraftwerk Jänschwalde wieder regulär. Das gab die Leag bekannt. Am Samstagmorgen waren hunderte Kohlegegner in die Tagebaue Jänschwalde und Welzow-Süd gestürmt. Während die Arbeiten im Tagebau Welzow-Süd planmäßig ruhten, musste der Grubenbetrieb in Jänschwalde aus Sicherheitsgründen gestoppt werden.

Die Leag drosselte daraufhin ihr Kraftwerk in Jänschwalde. Mit dort gelagerter Kohle wurde die Wärmeversorgung für Cottbus und Peitz sichergestellt. Vorstand Helmar Rendez zeigte sich erleichtert, als die Klimaaktivisten abgezogen waren. Die schlimmsten Befürchtungen seien nicht eingetreten .

Inzwischen wurden 29 Strafanzeigen gegen Kohlegegner aufgenommen. Ihnen wird Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr vorgeworfen.