Krankenstand im Kreis Görlitz gestiegen

Zuletzt aktualisiert:

Der Krankenstand im Kreis Görlitz  ist im vergangenen Jahr auf   sechs Prozent gestiegen. Das geht aus einer gestern veröffentlichten Statistik der AOK Plus hervor.  Über 58 Prozent der Kassenmitglieder meldeten sich einmal oder mehrmals krank. Sie fielen durchschnittlich 14 Tage aus. Vor allem Beschäftigte in der öffentlichen Verwaltung gaben den Krankenschein ab. Das waren rund  sieben Prozent.