• Ankommen, um zu bleiben. Die Liebesinsel in Cunewalde. Foto: kmk

Kuscheln auf Liebesinsel in Cunewalde

Zuletzt aktualisiert:

Cunewalde lockt mit einer Liebesinsel. Sie befindet sich mitten auf dem Weigsdorfer Teich. Verliebte können die Liebesinsel über eine kleine Bogenbrücke erreichen.   Teich und Insel waren durch das Hochwasser 2013 verwüstet worden. Für rund 400.000 Euro wurde die Anlage wieder schön gemacht. 

Die Insel ist ein beliebtes Fotomotiv für junge Ehepaare und auch Treffpunkt für Jungverliebte. Sie sollen demnächst auch ihre Glücksbringer dort hinterlassen können. Für sogenannte Glücksschlösser soll eine Metallkonstruktion errichtet werden. Da ist die Gemeinde noch auf der Suche nach einem Handwerker. 

Bürgermeister Thomas Martolok hofft, dass Paare von außerhalb, die auf der Insel waren, nach Cunewalde ziehen und vielleicht auch ihre Familie vergrößern.

Kulturpicknick im Polenzpark

Fast am anderen Ende des längsten Straßendorfes Deutschlands befindet sich der Polenzpark mit den Resten der sogenannten Flieh-Burg aus dem 12. Jahrhundert. Die Grünanlage wurde in den vergangenen Jahren wieder hergerichtet und soll nun auch als Kulturstätte unter freiem Himmel genutzt werden. Auftakt bildet ein Kulturpicknick am 16. Juni. Unter dem Motto "HINGEHEN UND GENIEßEN" werden Künstler und Kunsthandwerker für Abwechslung sorgen, so z.B. eine Malerin oder der deutsche Vize-Floristikmeister mit Blumen als Körperschmuck. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth