• Die Lausitzer Füchse verlieren trotz 4:1 Führung mit 4:6 in Heilbronn (Symbolbild)

Lausitzer Füchse unterliegen beim Schlusslicht der Liga

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Die Lausitzer Füchse haben am Sonntagabend die Trendwende in der DEL2 verpasst. Die Füchse unterlagen auswärts beim Schlusslicht der Liga Heilbronn mit 4:6 (2:1, 2:0, 0:4). In der Tabelle bleibt Weißwasser weiter Vorletzter auf Platz 13.

Die Füchse gingen früh in der Partie in Führung, doch der Gastgeber konnte zwischenzeitlich ausgleichen. Weißwasser ließ sich vom Gegentreffer aber nicht beirren und spielte weiter nach vorne, sodass die Gäste aus der Lausitz nach zwei Dritteln mit 4:2 in Führung lagen. Im Schlussabschnitt leisteten sich die Füchse dann aber zu viele Fehler und Heilbronn kam zum 4:4 Ausgleich. Vier Minuten vor Schluss gaben die Lausitzer das Spiel schlussendlich noch aus der Hand und kassierten noch zwei weitere Heilbronner Treffer. Am Ende musste sich Weißwasser mit 4:6 geschlagen geben und kassiert die vierte Niederlage in Serie.

Weiter geht's für die Lausitzer Füchse bereits am Montagabend. Dort muss Weißwasser erneut auswärts antreten, diesmal beim ESV Kaufbeuren.