Literaturpreis für Görlitzer

Zuletzt aktualisiert:

Lukas Rietzschel erhält den Sächsischen Literaturpreis. Der in Görlitz lebende Schriftsteller wird für seine Romane und Theaterstücke ausgezeichnet. Darin geht es um Risse und Brüche in persönlichen Verhältnissen als Folge veränderter politische Verhältnisse. Dafür habe Rietzschel einen besonderen Nerv, so der Sächsische Literaturrat.  Schon sein  erster Roman «Mit der Faust in die Welt schlagen» erregte Aufmerksamkeit. Er erzählt darin eine Familiengeschichte von Wendeverlierern und Rechtsradikalen in der Oberlausitz.

Rietzschel wurde 1994 in Räckelwitz geboren, wuchs in Kamenz auf, studierte Politikwissenschaft, Germanistik und Kulturmanagement in Kassel und Zittau/Görlitz. Im kommenden Jahr ist er Stipendiat der Villa Aurora in Los Angeles. (dpa/red)