Mahnwache in Niesky

Zuletzt aktualisiert:

Beschäftigte des Waggonbaus Niesky wollen heute Nachmittag erneut Mahnwache halten. Sie fordern von der Geschäftsführung eine Strategie für den Standort und damit eine Perspektive. Auf das von einem zehnköpfigen Zukunftsteam von Beschäftigten und IG Metall verfasstes Papier habe der Eigentümer des Werkes bislang nicht reagiert. 

Seit über einem Jahr gebe es zu ihm keinen Kontakt, so Gewerkschaftssekretärin Eileen Müller. Ein Großteil der Belegschaft schiebt seit April Kurzarbeit.