Mehr als acht Prozent von Sachsen ist versiegelt

Zuletzt aktualisiert:

 In Sachsen sind 8,6 Prozent der Flächen versiegelt.  Damit liegt der Freistaat über dem Bundesdurchschnitt von fünfeinhalb Prozent. Das geht aus einer Antwort des Umweltministeriums auf eine Anfrage des Hoyerswerdaer AfD-Landtagsabgeordneten Timo Schreyer hervor. Zudem sind 32,6 Prozent der Überschwemmungsflächen in Chemnitz versiegelt und fast 26 Prozent in Dresden.

Schreyer warf Umweltminister Wolfram Günther Versäumnisse vor. Er habe kein Konzept. Fortschreitender Flächenverbrauch sei eine große Gefahr für Umwelt und Bewohner von Flusstälern.