• Foto: Tanja Askani

    Foto: Tanja Askani

Neues Zuhause für Wölfin aus der Oberlausitz

Zuletzt aktualisiert:

Der von Spaziergängern in einem Wald zwischen Bautzen und Dresden entdeckte Wolfswelpe hat ein neues Zuhause. Nach vierwöchigem Aufenthalt in einer Auffangstation wurde er in einen Naturpark in der Lüneburger Heide gebracht. Die Wölfin könne nicht auf die freie Wildbahn zurück, so das Landesamt für Umwelt und Geologie. Es hätten sich keine ausreichenden Anhaltspunkte für das Rückzugsgebiet ihres Rudels ergeben. Das inzwischen acht Wochen alte Tier würde allein nicht überleben. Wolfsexperten vermuten, dass der Welpe beim Umzug seiner Eltern in einen anderen Bau verloren ging.