• Agrarbetrieb in Beiersdorf im Kreis Görlitz. Foto: kmk

Oberlausitzer Milchbauern weiter in Existenznot

Zuletzt aktualisiert:

Die Milchbauern in der Oberlausitz bangen weiter um ihre Existenz. Für den Liter Milch bekommen sie weiter nur rund 29 Cent und damit zehn Cent weniger als im vergangenen Jahr. Dabei ist der Butterpreis in den vergangenen Tagen wieder gestiegen. Er gilt eigentlich als Stütze für den Milchpreis. Das Problem seien die großen Mengen an Milchpulver, so Joachim Häntsch, Vorsitzender des Bauernverbandes Oberlausitz. "Die Lagerbestände drücken den Milchpreis!", sagte Häntsch weiter.

 

Audio:

Joachim Häntsch