• Foto: Archiv

    Foto: Archiv

Oberlausitzer Wald hat weiter großen Durst

Zuletzt aktualisiert:

Die Wälder in der Oberlausitz leiden weiter unter Wassermangel – trotz des Regens in den vergangenen Tagen. So sei das Defizit vor allem im nördlichen Teil des Kreises Bautzen groß. In den letzten beiden extrem trockenen Jahren seien an der Messstelle in Hoyerswerda nicht einmal zwei Drittel der sonst üblichen Niederschläge gefallen, sagte uns Thomas Sobczyk vom Kreisforstamt.

In diesem Winterhalbjahr wurde das Soll erst zur Hälfte erfüllt. Es müssten ein paar hundert Liter Regen auf den Quadratmeter fallen, damit der Wasserhaushalt wieder ausgeglichen sei.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth im Gespräch mit Thomas Sobczyk vom Kreisforstamt Bautzen