Öffnungsperspektive für Tierparks in Sachsen gefordert

Zuletzt aktualisiert:

Die Tierparks in Sachsen und anderen Bundesländern brauchen eine Öffnungsperspektive. Sie hätten viel in Hygienekonzepte investiert und seien gut aufgestellt, erklärte der Präsident der Deutschen Tierparkgesellschaft und Tierparkdirektor von Weißwasser, Gert Emmrich. Er forderte auch eine verlässliche finanzielle Unterstützung. Coronahilfen seien bislang nicht bei den Tiergärten angekommen.

Emmrich appellierte an die Politiker: „Lasst die Menschen wieder Tiere an der frischen Luft erleben!“.