Pärchen sitzt auf Cottbuser Weihnachtsmarkt in Riesenrad-Gondel fest

Zuletzt aktualisiert:

So hatte sich ein Pärchen in Cottbus das Vergnügen im Riesenrad nicht vorgestellt. Die Beiden waren am Dienstagabend in die Gondel eingestiegen. Das Rad setzte sich in Bewegung. Ganz oben blieb das Fahrgeschäft plötzlich stehen. Minuten vergingen, nichts geschah.

Ein Mitarbeiter hatte die beiden wohl übersehen, als er die Anlage abschaltete – erklärte ein Sprecher der Leitstelle. Die Fahrgäste saßen fest – auch auf mehrere Hilferufe reagierte zunächst niemand. Passanten wählten erst wenig später den Notruf. Die Feuerwehr rückte mit einer Drehleiter an und holte die beiden aus der obersten Gondel.

Eine weitere Fahrt mit dem Rad wird es aber nicht geben. Der Cottbuser Weihnachtsmarkt wurde nach nur zwei Tagen angesichts der Corona-Lage wieder geschlossen. Die Landesregierung hatte am Dienstagnachmittag verschärfte Corona-Regeln für Brandenburg erlassen.