• Symbolbild. Foto: Archiv (Tele-Lausitz/ Didi Dittrich)

    Symbolbild. Foto: Archiv (Tele-Lausitz/ Didi Dittrich)

Plagiate bei Görlitz beschlagnahmt

Zuletzt aktualisiert:

Eine Familie aus Moldawien hat versucht, mit Plagiaten ihren Urlaub in Europa zu finanzieren. Die Fünf wurden auf der A 4 bei Görlitz in einem Auto mit litauischem Kennzeichen gestoppt. Gegenüber den Bundespolizisten verstrickten sie sich in Widersprüche. Daraufhin wurde ihr Gepäck gefilzt.

Zum Vorschein kamen 60 Parfüm-Flacons, zehn Messersets sowie 7 iPhones. Alles Plagiate! Das 49-jährige Familienoberhaupt hatte die Fälschungen in Russland erworben, wollte sie als echt in Europa verkaufen. Die Plagiate wurden beschlagnahmt und die Familie zurück nach Polen geschickt.

Die nächsten zwei Jahre sind die Moldawier unerwünscht in Deutschland. Gegen sie wurde ein Einreiseverbot verhängt.