Polizei stoppt betrunkenen LKW-Fahrer in Bad Muskau

Zuletzt aktualisiert:

In Bad Muskau hat die Polizei die Trunkenheitsfahrt eines LKW-Fahrers gestoppt. Der 36-Jährige war mit seiner Zugmaschine trotz des Verbots auf der Grenzbrücke unterwegs.

Bei der Kontrolle konnte in der Nacht auf Freitag sich der Mann kaum auf den Beinen halten. Mehr als 1,8 Promille wurden beim Atemalkoholtest gemessen. Auch einen Führerschein konnte der 36-Jährige bei der Kontrolle nicht vorweisen. Nun wird wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gegen ihn ermittelt.