• Löbau - eines der Mitglieder im Sechsstädtebund. Foto: Harald Anders

Premiere für Sechsstädtebundfestival

Zuletzt aktualisiert:

Das Kulturangebot im Sommer in der Oberlausitz wird um eine Facette reicher. Das Sechsstädtebundfestival hat Premiere. Vom 16. bis 21. August werden Besucher mitgenommen auf eine musikalische Zeitreise zu vergessenen Orten. Die Idee dafür hat der Förderverein „Kommen und Gehen“ Strahwalde. Neue musikalische Perspektiven sollen eröffnet und mit dem kulturellen Erbe der Region verknüpft werden, so der Anspruch der Veranstalter. 

Klassik trifft Popkultur. Besucher des Sechsstädtebundfestivals können auf eine unerhörte Entdeckungsreise gehen, z.B. sich auf einer Klangspielwiese am Olbersdorfer See tummeln, in der „Rabryka“ in Görlitz zwischen Jazz und Neuer Musik schwelgen oder in der Gedenkstätte Bautzen auf musikalische Spurensuche in der Geschichte der Oberlausitz gehen. Angeboten werden außerdem musikalische Radtouren und Workshops für Kinder und Jugendliche.