Räuber bedroht Kaufland-Kassiererin in Weißwasser mit Pistole

Zuletzt aktualisiert:

Bundespolizisten haben am Grenzübergang Bad Muskau einen bewaffneten Räuber gefasst. Der 45-jährige Pole wollte zuvor im Kaufland in Weißwasser Geld aus einer Kasse erbeuten. Er habe zum Schein ein Eis und eine Banknote auf das Band gelegt, sagte uns Polizeisprecherin Anja Leuschner. Als die Kassiererin das Geldfach öffnete, hielt ihr der Räuber eine Pistole an den Hals. Die Frau erstarrte vor Angst.

Mit dieser Reaktion hatte der Räuber nicht gerechnet. Er machte kehrt, sprang ins Auto und raste davon. Zeugen merkten sich das Kennzeichen und riefen die Polizei. Kurz vor der  Grenze klickten die Handschellen. Wie sich herausstellte, wurde nach dem Polen schon wegen eines anderen Raubes gefahndet. Nun sitzt der Mann bis zu seinem Prozess in Untersuchungshaft.