• Symbolbild. Foto: Pixabay

Rennräder in Cottbus gestohlen - Einbrecher in Königswartha gestellt

Zuletzt aktualisiert:

Einem Radsport-Team aus Baden sind in Cottbus fünf Rennräder im Wert von 25.000 Euro gestohlen worden. Die  Räder befanden sich in einem Fahrzeug des Verbandes, der mit dem Heck an einem Baum stand. Um an die Beute zu kommen, fuhren die Täter den Transporter ein Stück nach vorn. Anschließende brachen sie die Heckklappe auf, suchten sich die teuersten Rennräder aus und zogen damit ab. Die Kripo ermittelt. Die Radsportler hatten in einem Hotel in Cottbus übernachtet. Sie wollten bei einem Wettbewerb starten.

180 Module von Solarpark in Spree-Neiße gestohlen

Einbrecher haben aus einem Solarpark in Kahsel im Spree-Neiße-Kreis fast 180 Solarmodule gestohlen. Der Versorger „Spreegas“ schätzt den Schaden auf mehr als 50.000 Euro. Ermittlungen wurden aufgenommen.

Tscheche macht lange Finger in  „Tropical Islands"

Ein Tscheche hat im „Tropical Islands" acht Gästespinde aufgebrochen. Er erbeutete über 600 Euro. Der private Sicherheitsdienst in der Freizeitanlage konnte den Täter stellen und der Polizei übergeben. Der 57-Jährige wurde festgenommen, aber nach der Vernehmung wieder freigelassen.

Einbrecher in Fleischerei in Königswartha gestellt

Eine wachsame Nachbarin hat einem Einbrecher in einer Fleischerei in Königswartha die Tour vermasselt. Sie hörte am frühen Sonntagmorgen Geräusche aus der Metzgerei und rief die Polizei.Die Streife konnte den Täter noch im Gebäude festnehmen. Der 39-Jährige wollte Geld. Er hatte mehrere Kassen aufgebrochen. Der Schaden wird mit 20.000 Euro beziffert.