• Foto: pexels

Risikoschwangerschaft Berechnung bei Elterngeld

Zuletzt aktualisiert:

Liegt eine Risikoschwangerschaft vor, können sich unter Umständen Einkommenseinbußen ergeben. Zum Beispiel bei Selbstständigen. Wirken sich die Einbußen auf die Berechnung des Elterngeldes aus, müssen Sie das nicht so einfach hinnehmen. Möglich ist, dass der Berechnungszeitraum verschoben wird. Das zeigt ein Urteil des Landessozialgerichts Niedersachsen-Bremen.

(Az.: L 2 EG 8/18) Hier der konkrete Fall.