• Foto: Pixabay

    Foto: Pixabay

Sachsens Bestatter wollen als systemrelevant eingestuft werden

Zuletzt aktualisiert:

Die Bestatter in Sachsen wollen als systemrelevant eingestuft werden. Sie könnten so bevorzugt Schutzkleidung in der Corona-Krise bekommen.  Trotz einer größeren Spende von Handdesinfektionsmitteln fehlten  Schutzmasken und -anzüge, so Innungsobermeister Tobias Wenzel.  Mit der Einstufung wäre auch die Betreuung von Kindern von Mitarbeitern geregelt.  Sie hätten dann Anspruch auf eine Notbetreuung.