• (Symbolbild: dpa)

    (Symbolbild: dpa)

Sachsens Lehrer kämpfen für Kopfnoten

Zuletzt aktualisiert:

Der Sächsische Lehrerverband setzt sich mit einer Online-Petition dafür ein, dass im Freistaat die Kopfnoten beibehalten werden. Das hat der Lehrerverband am Mittwoch mitgeteilt. Mit den Noten in Betragen, Fleiß, Mitarbeit und Ordnung könnten Kinder und Eltern den Stand der Erziehungsziele erkennen.

Außerdem seien sie für künftige Arbeitgeber ein wichtiges Kriterium. Die Lehrer würden die Kopfnoten sehr verantwortungsbewusst vergeben.

Das Verwaltungsgericht Dresden hatte im Oktober die Auffassung vertreten, dass Kopfnoten in Sachsen rechtswidrig seien; es fehle eine Regelung dazu im Schulgesetz. Dagegen ist allerdings ein Berufungsverfahren am Oberverwaltungsgericht Bautzen angekündigt worden.