• Geschäftsführer Steffen Thiele übergibt Stationsschwester Theresa (in Blau)

    auf der Entbindungsstation Zittau den Babyschlafsack. Mit dabei der Ärztliche

    Direktor, CA Dr. med. Mathias Mengel (ganz links), Fachärztin für Gynäkologie

    Frau Dr. med. Kristin Wendler (ganz rechts) sowie die Chefarztvertreterin der

    Kinderklinik, die Leitende Oberärztin Dr. med. Angela Oertner (2.v.r).

Schlafsäcke für in Zittau und Ebersbach geborene Kinder

Zuletzt aktualisiert:

Das Klinikum Oberlausitzer Bergland spendiert Babyschlafsäckchen. Sie werden an Frauen ausgegeben, die in Zittau oder Ebersbach-Neugersdorf entbunden haben. Damit soll den Kleinen ein guter Start ermöglicht werden, so Geschäftsführer Steffen Thiele.  Die Schlafsäckchen kommen von einem zertifizierten Hersteller.  

Klinik-Sprecherin Jana-Cordelia Petzold: "Beide Entbindungskliniken haben sich ganz bewusst für einen Schlafsack aus Baumwolle entschieden, der in zertifizierter Herstellung gefertigt wird und neben dem gesticktem Logo des Klinikums Oberlausitzer Bergland auch zusätzlich auf dem Bauchbereich mit einer Krone in geschlechtsneutraler Farbe - hier analog den Hausfarben des Krankenhauses mit seinen beiden
Standorten in Ebersbach-Neugersdorf und Zittau – versehen ist".