• Hardy Heine, Repräsentant der DNS:NET, Stefan Holighaus, Mitlied der Geschäftsführung DNS:NET, Landrat Christian Heinrich-Jaschinski und Rainer Pilz, Amtsleiter des Amtes für Strukturentwicklung und Kultur des Landkreises Elbe-Elster (v.l.n.r.).

Schnelles Internet für über 100.000 Einwohner im Landkreis Elbe-Elster

Zuletzt aktualisiert:

Der Landkreis Elbe-Elster hat die Weichen für den flächenmäßigen Ausbau mit schnellem Internet gestellt. Die DNS NET Internet Service GmbH wird die Anschlüsse legen. Mehr als 100.000 Einwohner hätten so die Chance auf eine Bandbreite von zweieinhalb Gigabit pro Sekunde, teilte heute die Kreisverwaltung mit. Gestern wurde ein Kooperationsvertrag mit dem größten Internetversorger in Brandenburg unterzeichnet. Einwohner in den Ausbaugebieten sollen zunächst gefragt werden, ob sie angeschlossen werden wollen. Beträgt die Quote mindestens 20 Prozent, wird gebaut.

Mehr als 1.500 Kilometer Tiefbaugräben sollen gezogen und über 3.000 Kilometer Rohre verlegt werden.