• Foto: kmk

    Foto: kmk

Schulen in Oberlausitz müssen Notfallpläne aktualisieren

Zuletzt aktualisiert:

Brände, Bombendrohungen oder auch ein Amoklauf können auch an Schulen bei uns in der Oberlausitz geschehen. Für den Fall der Fälle gibt es Notfallpläne. Sie wurden vor zehn Jahren aufgestellt – als Reaktion auf das Blutbad von Winnenden. Nun sollen die Leitfäden aktualisiert und gegebenenfalls ergänzt werden. Die Regionalstelle des Landesamtes für Schule und Bildung in Bautzen hat alle 219 Schulen angeschrieben. Sie haben bis Ende September Zeit für Nachbesserungen.

Audio:

Jens Drummer, Sprecher der Regionalstelle des Landesamtes für Schule und Bildung in Bautzen