• Senftenberg streicht die Sondernutzungsgebühren für 2021 um Gewerbetreibende zu entlasten

Senftenberg kommt Händlern entgegen

Zuletzt aktualisiert:

Senftenberg will Gewerbetreibenden in der Corona-Pandemie finanziell etwas entlasten. Die Stadt hat für das gesamte Jahr die Sondernutzungsgebühren gestrichen - hieß es in einer Mitteilung. Diese Gebühren zahlen vorrangig Gastronomen für Tische und Stühle, die über das Jahr hinweg auf öffentliche Plätze gestellt werden. Aber auch Einzelhändler werden zur Kasse gebeten, wenn sie zum Beispiel einen Werbeaufsteller vor ihrem Geschäft aufstellen wollen.

Bürgermeister Andreas Friedrich hat nun entschieden, die jährliche Gebühr für 2021 zu erlassen. Insgesamt können die Gewerbetreibenden im Schnitt um 9.000 Euro entlastet werden.