• Werktor - Siemens Turbinenwerk Görlitz.

    Werktor - Siemens Turbinenwerk Görlitz. Foto: kmk

Siemens-Auslagerungspläne: "Kein Nachteil für Standort Görlitz"

Zuletzt aktualisiert:

Die Görlitzer Siemens-Turbinenbauer brauchen nicht um ihre Jobs zu zittern. Betriebsratsvorsitzender Ronny Zieschank sieht in der geplanten Auslagerung der Kraftwerkssparte Chancen für den Standort und  keine Nachteile.“Wir können uns dann besser auf die Kundenbedürfnisse konzentrieren“, sagte uns Zieschank.  Siemens-Chef Kaeser hatte gestern die Ausgliederung angekündigt.

Am Standort Görlitz sind 850 Beschäftigte tätig.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth im Gespräch mit dem Betriebsratsvorsitzenden des Görlitzer Siemens-Turbinenwerkes, Ronny Zieschank