• Sigmund Jähn 2011 in Kamenz. Foto: Archiv (kmk)

    Sigmund Jähn 2011 in Kamenz. Foto: Archiv (kmk)

Sigmund Jähn tot - Erinnerungen an ersten Deutschen im All in Kamenz

Zuletzt aktualisiert:

Sigmund Jähn, der erste Deutsche im All, ist tot. Er starb im Alter von 82 Jahren. Der Vogtländer aus Morgenröthe-Rautenkranz war gemeinsam mit dem Russen Waleri Bykowski am 26. August 1978 mit der Rakete „Sojus 31“ ins abgehoben. Beide waren 7 Tage, 20 Stunden und 49 Minuten im All.

In Kamenz lernt Jähn das Fliegen, an der Offiziershochschule der NVA. Mit der Stadt verband er schöne Erinnerungen, wie er vor einigen Jahren unserem Reporter Knut-Michael Kunoth erzählte...

 In seiner vogtländischen Heimatstadt erinnert die Deutsche Raumfahrtausstellung an seinen Weltraumflug. Jähn, der verheiratet war und zwei Töchter hatte, lebte zuletzt in Strausberg bei Berlin.

Audio:

Reporter Knut-Michael Kunoth