• (c) Fotolia

    (c) Fotolia

Sommerferien in der Lausitz

Zuletzt aktualisiert:

Tierpark Bischofswerda

Der Tierpark in Bischofswerda ist trotz seines 1 Hektars zwar einer der Kleinsten im Freistaat Sachsen. Aber er hat er so einiges zu bieten: 60 Tierarten - angefangen von den kleinen Totenkopfäffchen bis hin zu den großen Braunbären – sind zu sehen. In der wunderschönen Parkanlage, mit herrlichem altem Baumbestand, finden die Besucher Erholung und Entspannung. Und ein ganz besonderer Vogel ist hier zu Hause: der Kakadu. Fast alle Vertreter dieser sympathischen Vogelfamilie sind in ihrem natürlichen Lebensraum stark gefährdet. Der Tierpark unterstützt Schutzprojekte vor Ort und trägt damit zum Erhalt dieser bedrohten Vögel bei. Na dann, auf in den Tierpark Bischofswerda. Geöffnet ist täglich von 9 bis 18 Uhr.

Mehr Infos: www.tierpark.bischofswerda.de


Kletterwald Zittauer Gebirge

Seid ihr schon mal in atemberaubender Höhe über eine Wackelbrücke balanciert? Auf schwankenden Seilen in 11 Meter Höhe geklettert oder mit einer 65 Meter langen Seilbahn über einen See geflogen? Nein, dann los - in den Abenteuer-Kletterwald Zittauer Gebirge. Der Waldseilgarten in Großschönau ist ein Ausflugziel für alle, die spannende Herausforderungen und viel Spaß und gleichzeitig Erholung in der Natur erleben möchten. Eine professionelle Betreuung durch erfahrene Trainer und Sicherheitsausrüstung ist selbstverständlich. Freut euch auf Der Kletterwald im Zittauer Gebirge ist täglich ab 10 Uhr für Euch geöffnet.

Mehr Infos: www.kletterwald-zittauergebirge.de


Erfinderkiste Oderwitz

In der Erfinderkiste Oderwitz könnt ihr auf über 300 Quadratmeter experimentieren, spielen, lümmeln, bauen und Spaß haben. Auch in den Sommerferien ist jede Menge los. Ihr könnt Naturgeheimnisse enträtseln und Naturgesetze selbst entdecken und erforschen. Ihr könnt euch ausprobieren, mit euren Eltern und Freunden nach Lust und Laune schrauben, basteln, lümmeln, euch verkleiden oder chillen. Den Autofans unter euch steht eine riesige Carrera-Bahn im Erdgeschoss zur Verfügung. Hier zählt Schnelligkeit, Geschick und Geduld. Morgen zum Beispiel könnt ihr aus alten Technikteilen lustige Robotermännchen bauen. Die Erfinderkiste Oderwitz hat täglich ab 10:30 Uhr geöffnet.

Mehr Infos: www.lernwerkstatt-oderwitz.de


Museum Bautzen

Das Museum Bautzen bietet in den Sommerferien abwechslungsreiche Ferienangebote. Eine Übersicht ist hier zu finden: www.museum-bautzen.de/veranstaltungen/ferienangebote/


Waldbühne Jonsdorf

Auf der Waldbühne Jonsdorf fliegen die Fäuste. Mit »Vier Fäuste für ein Halleluja« kam 1971 eine der bekanntesten Westernparodien aller Zeiten in die Kinos. Damit starteten die Filmhelden Bud Spencer als Bambi und Terence Hill als Trinity einen Angriff auf die Lachmuskeln der Zuschauer. Auch in Jonsdorf geht’s zur Sache: die zwei ungleichen Brüder Bambie und Trinity versuchen ihr Glück - mehr schlecht als recht - als Pferdediebe und Gauner. Doch dann stellen sie sich mit dem waschechten Verbrecher Parker gegen eine fiese Bande. Und dabei drücken sie auch schon mal ein Auge zu, wenn die eine oder andere Faust fliegt.

Mehr Infos zum Programm gibt es hier: www.museum-bautzen.de/veranstaltungen/ferienangebote/
 

Theater im Ohr Boxberg

Am Bärwalder See könnt ihr 7 Kurzgeschichten von Wilhelm Busch lauschen. Das Kinderprogramm Hans Huckebein ist im Theater im Ohr in Boxberg zu erleben. Busch bettet in seinen meisterhaft gereimten Texten und grandios beobachteten Zeichnungen die realistische Boshaftigkeit der Streiche in fein dosierten Witz und Ironie. Aufgelöst mit dem Zeigefinger der Moral bilden die Geschichten einen angenehmen Kontrast zum heutigen Zeitgeist. Eine kurzweilige und anregende Lesung mit Bildern und musikalischer Umrahmung für Kinder, Schüler und Erwachsene. Bei schlechtem Wetter im TiZ "Bärwalder See".

Mehr Infos: baerwalder-see.eu/de/kultur/theater-im-ohr.html


Senckenberg Museum

Keine Lust auf Baden und Sonnenbrand? Abenteuer im Schatten bietet auf jeden Fall das Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz. In der Sonderausstellung wird die große Vielfalt der Lurche gezeigt. Zu sehen sind auch zahlreiche lebende einheimische und exotische Vertreter der Tiergruppe. »Amphibios – vom Wunder der Verwandlung« ist für kleine und große Besucher geeignet. Darüber hinaus gibt es noch vieles mehr zu entdecken.

Mehr Infos: www.senckenberg.de/root/index.php


"Blaue Adria" in Crosta-Adolfshütte

Am Rande des Naturschutzgebietes "Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft" könnt ihr baden, toben und Spaß haben. Nicht nur das saubere Wasser lockt an die „Blaue Adria“, sondern auch eine Riesenrutsche, ein Kinderbecken und vielfältige Sportmöglichkeiten. Die „Blaue Adria“ ist übrigens auch ein Anglerparadies. Und wer länger bleiben möchte, kann hier auf dem Campingplatz sein Zelt aufschlagen oder im Bungalow übernachten. Geöffnet ist täglich ab 9 Uhr und das Parken ist kostenfrei.

Mehr Infos: www.blaueadria.de


Saurierpark Kleinwelka

Der Saurierpark in Kleinwelka ist mittlerweile ein großer Erlebnis- und Freizeitpark. Hier können kleine und große Dino-Fans nicht nur Urzeit-Giganten bestaunen, sondern auch viel über sie lernen und „nebenbei“ so einiges erleben! Zahlreiche Attraktionen und Überraschungen hält der Saurierpark für die ganze Familie bereit. In Erlebnisstationen und Spielwelten könnt ihr forschen, klettern, planschen, Grußbotschaften ins Universum schicken und sogar echten Nervenkitzel erleben. Eine Erfrischung bei sommerlichen Temperaturen gibt’s an den Wasserspielen. Und wenn der kleine Hunger kommt, gibt es leckere Speisen und Getränke am Parkimbiss. Geöffnet ist täglich von 9 bis 18 Uhr.

Mehr Infos: www.saurierpark.de
www.irrgarten-kleinwelka.de


Bauernhof Steinert

Der Geflügel- und Bauernhof Steinert in Diehsa ist nicht nur ein landwirtschaftlicher Betrieb, sondern auch ein Kleinod für naturverbundene Gäste. Jedes Wochenende bietet der Hof für die ganze Familie Unterhaltung und Entspannung. Hautnaher Kontakt mit artgerecht gehaltenen Tieren und deren Aufzucht führen Groß und Klein an Tier und Natur heran. Die Jüngsten finden auf dem großzügigen Gelände ausreichend Spielmöglichkeiten. Auch gastronomisch verwöhnt das Bauernhof-Café mit Hofladen seine Gäste – z. B. mit selbstgebackenen Kuchen und leckeren Broilern. Wenn Sie mit der Familie dem Alltagsstress entfliehen möchten, dann sind sie hier genau richtig. Geöffnet hat der Bauernhof in Diesha sonntags von 10 bis 18 Uhr.

Mehr Infos: www.frischgefluegel-steinert.de/bauernhof/


Museum Senftenberg

Mächtig gewaltig! Große und kleine Fans können sich freuen: Die Olsenbande ist in Senftenberg. In einer Ausstellung im Museum und Schloss gibt es nicht nur ein Wiedersehen mit Egon, Benny, Kjeld, Børge und natürlich Yvonne. Es wird auch ein Blick hinter die Kulissen, auf die Schauspieler, das Filmteam und die Drehorte geworfen. Die Sonderausstellung geht auch dem Kultstatus, den die Olsenbande in der ehemaligen DDR hatte, auf den Grund. 14 Filme entstanden seit 1968 um das dänische Gaunertrio "Die Olsenbande", die auch ein halbes Jahrhundert nach der ersten Ausstrahlung noch begeistern. Die liebenswürdige Gaunertruppe könnt ihr im Museum Schloss und Festung Senftenberg besuchen. Geöffnet ist täglich ab 10 Uhr.

Mehr Infos: www.museums-entdecker.de/Schloss%20und%20Festung%20Senftenberg


Dorfmuseum Markersdorf

Das Dorfmuseum Markersdorf ist ein 250 Jahre alter Vierseithof, auf dem eine scheinbar verloren geglaubte Welt wieder lebendig wird. Hier gibt es das Sommerferienprojekt „Das Museumsspiel“. Wie Indiana Jones könnt ihr euch auf Schatzsuche im Museum begeben. Dabei werdet ihr verschiedene Stationen durchlaufen und als Team arbeiten, um die Hindernisse, die euch im Weg stehen, bewältigen zu können. In vier Teams "spielt" ihr euch durch das Museum und verbindet Spaß und Bewegung mit kultureller Bildung. Dazu bittet das Museum um vorherige telefonisch Anmeldung.

Mehr Infos: museum-oberlausitz.de/index.php/de/veranstaltungen
 

Schlesisches Museum Görlitz

Das Schlesische Museum zu Görlitz nimmt euch mit auf eine Europa-Reise. In der aktuellen Sonderausstellung sind Hunderte alter Münzen aus Schlesien zu sehen. Gemäß dem Motto „Euro mit Kopf und Zahl“ werdet ihr gemeinsam mit dem Museumsteam auch das heutige Geld unter die Lupe nehmen und auf Euro-Reise gehen. Bringt eine Euromünze aus einem anderen Land mit und ihr könnt schauen, was sie alles erzählen kann. Außerdem werdet ihr testen, ob man ein Geldstück am Klang erkennen kann, oder wie man verschiedene Eurostücke im Dunkeln bestimmt. Das wird sicher ziemlich spannend.

Mehr Infos: www.schlesisches-museum.de


Freibad Bischofswerda

Wasserratten und Freunde der Sonne kommen im Freibad Bischofswerda voll auf ihre Kosten. Eine 52 Meter lange Rutsche, Kinderbecken mit Piratenschiff und der Wasserpilz sorgen für jede Menge Spaß im Wasser. Für Bewegung und aktive Erholung stehen Sportflächen für Fußball, Basketball, Volleyball und Tischtennis zur Verfügung. Der alte Baumbestand, weitläufige Liegewiesen und der Gondelteich bieten Jung und Alt ideale Bedingungen für einen erholsamen Ferientag. Gastronomie Angebote und ausreichend Parkplätze stehen zur Verfügung. Der gesamte Komplex des Freibades ist behindertengerecht. Geöffnet ist das Freibad Bischofswerda täglich von 9 bis 20 Uhr.

Mehr Infos: www.bischofswerda.de/kultur-freizeit-und-tourismus/freizeit-und-kultur/freibad.html


Elementarium Kamenz

Schmutzige Straßen, Gestank in allen Gassen – sah es im Mittelalter wirklich so aus? Ab wann gab es Seife, Zahnpasta und Co.? Was ist ein Ohrlöffel? Kann man einen Bisamapfel essen? Im Elementarium in Kamenz gibt es Antworten auf diese und weitere Fragen. Das Museum lädt euch auf eine duftende Reise in die Vergangenheit ein. Ihr erfahrt, wie unsere Vorfahren ihre Kleidung gewaschen haben. Im Anschluss dürft ihr eure eigene Naturseife selbst herstellen. Das Ferienangebot „Waschtag im Museum“ beginnt um 14 Uhr im Elementarium Kamenz und ist für alle Kinder von 7 bis 12 Jahren. Kosten: 3 Euro, und bitte vorab im Museum der Westlausitz telefonisch oder per E-Mail anmelden.

Mehr Infos: https://www.museum-westlausitz.de/museum/elementarium


Stausee Bautzen

Der Hochseilgarten – idyllisch am Bautzener Stausee gelegen - bietet für Kinder und Familien ein abwechslungsreiches Kletterangebot. Hier gibt es Pfahlanlagen von 3 bis zu 11 Metern Höhe und einen 230 Meter langen Seilrutschen-Parcours. Über 50 unterschiedliche Kletterübungen in sechs unterschiedlichen Parcours mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen könnt ihr probieren. Zusätzlich wird auf dem Gelände Bogenschießen, GPS Touren und eine Außenkegelbahn angeboten, um sich die Zeit zu vertreiben. Und wer eine Erfrischung braucht, kann anschließend in den Stausee Bautzen hüpfen. Geöffnet ist der Hochseilgarten Samstag und Sonntag von 10 bis 19 Uhr.
Direkt an der Strandpromenade, mit Blick auf die Talsperre Bautzen und den neuen Kletterpark, liegt die 18-Loch-Adventure-Minigolfanlage. Nach dem Motto „Spiel dich durch die Oberlausitz“ entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten der Oberlausitz in Miniatur und spielen den Ball durch die verschiedenen Landschaften der Region. Alle Spielfelder sind begehbar, sodass man bei der Partie quasi die gesamte Oberlausitz spielerisch entdeckt. An jeder Bahn steht eine Hinweistafel, auf der das Maskottchen Maulwurf Golfi Tipps zum Spielen des Balls gibt. Für den kleinen Hunger ist auch gesorgt und eine kleine Spielecke gibt es. Geöffnet ist täglich ab 10 Uhr.

Mehr Infos: www.bautzen.de/tourismus-kultur-freizeit/aktiv-freizeit/talsperre/


Naturbad Buschmühle

Das Naturbad Buschmühle liegt idyllisch am Rand des Waldgebietes Luxemburger Forst. Ein ideales Gebiet auch für Wanderungen rund um den Hochstein. Diese naturbelassene Umgebung, eingebettet in ein kleines Tal, bietet Ruhe und Entspannung pur. Die Röderquelle sorgt für frisches und stets sauberes Wasser. Bäume und Sträucher auf der großen Liegewiese spenden Schatten. Ein kleiner Sandstrand ist die ideale "Baustelle" für die kleinsten Besucher. Das Naturbad verfügt über einen Sprungturm, Minikinderrutsche, Beachvolleyballfeld, Volleyballfeld, Fußballfeld und Tischtennisplatten. Sogar Yoga-Kurse unter freiem Himmel werden angeboten. Hinkommen und mitmachen. In den Sommerferien ist das Naturbad Buschmühle in Bretnig ab 10 Uhr geöffnet.

Mehr Infos: naturbad-buschmühle.de


Kinder- und Jugendfarm Hoyerswerda

Auf der Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda gibt es in den Sommerferien wieder ganz viel zu erleben. Um 10 Uhr beginnen die Ferienangebote, ab 14 Uhr ist offener Freizeittreff - mit Reiten auf der Koppel, Spielen auf dem Freigelände der Farm. Bei gutem Wetter könnt ihr im Pool baden.

Mehr Infos: www.csb-miltitz.de/aktuell.html


Kulturinsel Einsiedel

Umgeben von tiefen Wäldern liegt am östlichsten Punkt Deutschlands ein ganz ungewöhnlicher Freizeitpark: die Kulturinsel Einsiedel. Mit Abenteuern zum Erleben und Anfassen - mitten in der Natur. Ein Park voller grüngeringelter Abenteuerwildnis. Über 500 Meter lange unterirdische Geheimgänge, überirdische Baumhäuser und einem sagenhaften Zauberschloss. Hier könnt ihr die Seele baumeln lassen, klettern, forschen - einfach nur Kind sein. Eine Zauberwelt inmitten der Natur - eine Welt ganz ohne Plastik und Computer, spannend, mystisch und mit allen Sinnen erfahrbar. Das Abenteuer Kulturinsel Einsiedel könnt ihr täglich von 10 bis 18 Uhr erleben. Und vielleicht begegnet ihr ja auch dem sagenumwobenen Inselgeist …

Mehr Infos: www.turisede.com


Kinder-Spiel-Land Görlitz

Das Kinder-Spiel-Land ist DER Indoorspielplatz in Görlitz. Ihr findet ihn direkt im Rosenhof - in einer knapp 1000 Quadratmeter großen Halle. Da gibt es jede Menge Attraktionen für große und kleine Kinder: Trampolin, ein riesiges Klettermodul, einen Tobeberg, Minikarts, ein Fussball- und Basketballfeld und natürlich eine Riesenrutsche. Auch für die Allerkleinsten gibt es einen Babybereich zum Krabbeln und Klettern. Während ihr euch austobt, können Eltern oder Großeltern im gemütlichen Loungebereich relaxen. Auch für den kleinen und großen Hunger ist gesorgt. Das Kinder-Spiel-Land in Görlitz hat in den Sommerferien täglich ab 10 Uhr für euch geöffnet.

Mehr Infos: kinder-spiel-land.de


Massenei-Bad

Im wunderschönen Massenei-Wald liegt eines der schönsten Erlebnisbäder im Freistaat Sachsen. Das Massenei-Bad Großröhrsdorf. Auf 60.000 qm besitzt das Bad über 2.400 qm solarerwärmte Wasserfläche. Mutige und Sportbegeisterte können auf vier 50-Meter-Wettkampfbahnen trainieren und die Kleinsten im Planschbecken erste Erfahrungen sammeln. Auf zwei Großrutschen gibt es rasanten Rutsch-Spaß. Steil und kurvenreich geht es bergab, bis die Badehose glüht. Großzügige und gepflegte Liegewiesen und ein Kinderspielplatz sorgen für entspannte Atmosphäre. Tischtennis und ein Ballspielplatz bieten aktive sportliche Betätigung. Wenn Sie Erholung für die ganze Familie suchen, dann sind sie hier genau richtig. Das Massenei-Bad Großröhrsdorf ist täglich ab 9 Uhr geöffnet.

Mehr Infos: grossroehrsdorf.de/web/kultur-tourismus/massenei-bad/


Schmalspurbahn Zittau

Reisen Anno 1915: der Sachsenzug, gezogen von einer IV K-Lokomotive, der wohl bedeutendsten sächsischen Lokomotivgattung, entführt die Fahrgäste in die Blütezeit der Schmalspurbahnen. In die Zeit der Königlich Sächsischen Staatseisenbahn. Der über 100-jährige Zug mit seinem Oberlichtwagen mit Abteilen der 2. und 3. Klasse sowie holzbestuhlten Wagen der 3. und 4. Klasse fährt morgen wieder. Der Zug startet Samstag 8.50 Uhr ab Zittau im Gebirgspendel zwischen den Kurorten Oybin und Jonsdorf über Bertsdorf. Tauchen Sie ein in die Welt vergangener Eisenbahnepochen ein und erleben Sie Reisekultur früherer Generation.

Mehr Infos: www.zittauer-schmalspurbahn.de


Spielzeugmuseum Görlitz

Im Spielzeugmuseum Görlitz könnt ihr auf eine Reise in die Spielzeugwelt eurer Eltern und Großeltern gehen. Über 4.000 Spielzeuge aus dem Erzgebirge und 150 Jahren Zeitgeschichte sind zu entdecken. Spielsachen aus der Gegenwart bis zu Stücken aus dem Jahr 1850. Hier findet ihr so ziemlich alles, was Kinderherzen früher höherschlagen ließ und auch heute noch Erinnerungen an die Kindheit aufkommen lassen. Klimperkästchen, Hampelmänner und eine Wunderwelt der Miniaturen der 20er und 30er Jahre. In der Spielzeugmacherstube ist zu sehen, wie vor 100 Jahren die Spielzeugmacher lebten und arbeiteten. In einer Spielecke ist kreatives Spielen mit Holzspielzeug möglich. Geöffnet ist das Spielzeugmuseum 14 bis 17 Uhr.

Mehr Infos: www.spielzeugmuseum-goerlitz.de


Rodelpark Oderwitz

Sicher denkt ihr im Moment nicht ans Rodeln. Aber: in Oderwitz könnt ihr den klassischen Winterspaß auf der Sommerrodelbahn im Rodelpark Oderwitz erleben. Auf knapp 600 Metern geht es kurvenreich hinunter – mit bis zu 50 Kilometern pro Stunde. Die Geschwindigkeit könnt ihr aber selbst bestimmen! Wer bei der rasanten Abfahrt „geblitzt“ wird, kann sich auch gleich das Foto ausdrucken lassen. Die Rodelbahn befindet am Spitzberg und ist ein schöner Aussichtspunkt. Je nach Wetterlage habt ihr von hier aus einen herrlichen Ausblick in die Landschaft. Wer eine kleine Pause machen möchte, kann sich das Getränke- und Imbissangebot im Imbissblockhaus schmecken lassen. Geöffnet ist täglich von 10 bis 20 Uhr.

Mehr Infos: www.rodelpark.info


Schmetterlingshaus Jonsdorf

Eine Reise in die Tropen gefällig? Dann ab ins Schmetterlingshaus nach Jonsdorf. Die 500 qm große Flughalle beherbergt mehr als 250 exotische Schmetterlinge aus vier Kontinenten. Bei 24 bis 28°C und einer Luftfeuchtigkeit von etwa 80 Prozent herrscht tropisches Klima. Inmitten von Palmen, Efeu und Bananenstauden erlebt ihr hautnah das Leben der Schmetterlinge. Nektarpflanzen und reifes Obst bieten ideale Futterstellen und sind gleichzeitig eine gute Möglichkeit, die sensiblen Falter zu beobachten. Außerdem sind in artgerechter Haltung Schildkröten, Echsen, Schlagen und sogar Vogelspinnen zu sehen. Ein drei Meter langes Seewasser-Aquarium ist der Blickfang im Foyer. Das Schmetterlingshaus in Jonsdorf hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Mehr Infos: www.schmetterlingshaus.info


Erlichthof Rietschen

Wie ein Lausitzer Heidehof ausgesehen haben könnte, wird in der Erlichthofsiedlung Rietschen gezeigt. Denkmalgeschützte Schrotholzhäuser aus Orten, die dem Braunkohletagebau weichen mussten, wurden am Erlicht-Teich originalgetreu wieder aufgebaut. Sie sind heute Heimstätte für Museen, Schauwerkstätten, Gastronomie und Kunsthandwerk. Hofladen, Theaterscheune, Spielplatz und ein kleines freistehendes Backhaus gehören dazu. Wer Lust auf Töpfern hat, kann das morgen auf dem Erlichthof in Rietschen ausprobieren. In der Keramikscheune habt ihr die Möglichkeit, euch kreativ mit Ton zu betätigen. Oder vielleicht habt ihr Lust auf Korbflechten? Dann auf zum Erlichthof nach Rietschen.

Mehr Infos: erlichthofsiedlung.de


Trampolinpark Hoyerswerda

Einmal einen so genialen Sprung wie Dirk Nowitzki hinbekommen und den Basketball in den Korb legen! Davon träumt doch jeder. Das könnt ihr im JumpUp Trampolinpark in Hoyerswerda ausprobieren! Auf eintausend Quadratmetern könnt ihr euch auf sieben Springbereichen glücklich springen. Für deinen Glücksmoment könnt ihr acht verschiedene Trampoline und einen Ninja-Parcour testen. Wenn ihr euch wie ein Flummi fühlen wollt, dann könnt ihr euch an den vertikalen Trampolinwänden versuchen. Probiert euch aus, riskiert einen kleinen Muskelkater und seid euch einem breiten Grinsen am Ende des Tages gewiss. Das JumpUp ist der größte Trampolinpark im Lausitzer Seenland und hat täglich für euch geöffnet. Geöffnet ist täglich ab 10 Uhr.

Mehr Infos: www.trampolinpark-lausitz.de


Tierpark Görlitz

Ob kleine Schnecke oder "hochzivilisierter" Mensch - fast jedes Tier muss es regelmäßig tun: Kot absetzen. Dabei ist Kot viel mehr als ein reines Abfallprodukt. Auch als "Gold des Tierpflegers bekannt" ist daraus vieles über die Gesundheit und Verdauungsweise ablesbar. Er kann als Dünger, Bau- und Brennmaterial, Biowaffe, Medizin oder Kaffee genutzt werden. In manchen Kulturen gilt er gar als göttlich! Das alles ist Grund genug, in den Ferien die Kacke näher unter die Lupe zu nehmen. Erfahrt spannende Geschichten rund um den Kot der Görlitzer Tierparkbewohner. Und zwar zu jeder Tierpräsentation – immer Freitag bis Sonntag um 15 und 16 Uhr). Schafft ihr es, zehn verschiedene Kotproben den richtigen Tieren zuzuordnen? Mit der richtigen Lösung geht es anschließend zur Futterkiste, wo euch ein Gratis-Eis erwartet.

Mehr Infos: www.tierpark-goerlitz.de/de/

Mit freundlicher Unterstützung von: