• Symbolbild. Foto: Pixabay

    Symbolbild. Foto: Pixabay

Sorge um Rhododendren in Görlitz

Zuletzt aktualisiert:

In Görlitzer Grünanlagen werden derzeit Dürreschäden beseitigt.  So wird versucht, die über 100 Jahre alten Rhododendren  zu retten. Landschaftsgärtner schneiden vertrocknete Triebe bis an das gesunde Holz zurück. Sie hoffen, dass die Pflanzen wieder neu austreiben. Spaziergänger werden allerdings erst einmal auf die üppige Blütenpracht verzichten müssen. 

Mitarbeiter des Betriebshofes sind auf dem Wilhelmsplatz im Einsatz. Die Liegewiese bietet nach der  langanhaltende Trockenperiode keinen schönen Anblick.  In der nächsten Woche soll der Rasen wieder hergerichtet werden.  Voraussichtlich ab Mitte Juni können sich Sonnenhungrige dort wieder tummeln.