• (Archivfoto: dpa)

    (Archivfoto: dpa)

Sport soll in Sachsen wegen Corona nicht ins Abseits geraten

Zuletzt aktualisiert:

Innenminister Roland Wöller hat am Mittwoch im Landtag angekündigt, den Sport in Corona-Zeiten weiter bestmöglich zu unterstützen. Man habe die Beschränkungen schrittweise lockern können. Mittlerweile dürften sogar wieder Fans in die Stadien.

Bis jetzt würden die Konzepte aufgehen. Sollte sich die Situation wieder verschärfen, müssen die Lockerungen auf den Prüfstand, meinte Wöller – so wie letztes Wochenende beim Spiel von Aue. Aktuell meldet das Erzgebirge mit 31 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage die höchsten Zahlen in Sachsen.