Starkregen und Sturmböen können über Sachsen ziehen

Zuletzt aktualisiert:

Der Deutsche Wetterdienst in Leipzig (DWD) warnt für große Teile Sachsens vor Unwetter. Es könne am Montagnachmittag und -abend einzelne kräftige Gewitter geben; dabei müsse örtlich mit heftigem Starkregen, Hagel und schweren Sturmböen gerechnet werden, die eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Kilometer pro Stunde erreichen könnten.

Betroffen seien die Regionen vom Vogtland über das Erzgebirge, die Landkreise Zwickau und Mittelsachsen, die Städte Chemnitz und Dresden bis zum Landkreis Bautzen, haben die Meteorologen prognostiziert.

Im Laufe der Nacht würden dann von Südwesten weitere teils kräftige Gewitter aufziehen, die erneut mit heftigem Starkregen bis 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit einhergehen könnten, in wenigen Stunden seien auch Mengen bis zu 60 Liter pro Quadratmeter nicht ausgeschlossen. Hagel und Sturmböen spielten dann eine eher untergeordnete Rolle. Dienstagmorgen zögen die Gewitter ostwärts ab, so der DWD.