• Nach dem Start der Koalitionsverhandlungen standen die Verhandlungsführer der Parteien Rede und Antwort. Foto: Rocco Reichel

    Nach dem Start der Koalitionsverhandlungen standen die Verhandlungsführer der Parteien Rede und Antwort. Foto: Rocco Reichel

Start der Koalitionsverhandlungen in Sachsen

Zuletzt aktualisiert:

Die Koalitionsverhandlungen von Sachsens CDU, SPD und Grünen sollen bis Ende November gehen. Das wurde am Montagmittag nach dem Start der ersten Gesprächsrunde mitgeteilt. "Wir werden uns aber nicht drängen lassen", sagte SPD-Chef Martin Dulig. Eine konkrete Anzahl von Verhandlungsrunden wurde nicht vereinbart.

Am Mittwoch beginnt die Bearbeitung der Themen in Arbeitsgruppen. Die neue Regierungskoalition sollte spätestens bis zum 1. Februar stehen, denn bis zu diesem Termin muss ein neuer Ministerpräsident gewählt werden. Sonst gibt es in  Sachsen Neuwahlen.

Die CDU war bei der Landtagswahl am 1. September mit 32,1 Prozent der Zweitstimmen stärkste Kraft vor der AfD (27,5 Prozent), Linke (10,4), Grüne (8,6) und SPD (7,7) geworden.