Stau auf A4 nach LKW-Brand

Zuletzt aktualisiert:

Auf der A4 Görlitz -Dresden zwischen Ottendorf-Okrilla und Hermsdorf ist kurz nach Mitternacht ein polnischer Sattelschlepper in Brand geraten. Die Löscharbeiten des mit Stahlplatten beladenen LKW gestalteten sich schwierig.

Wie uns ein Sprecher der zuständigen Polizeidirektion Görlitz sagte, musste der komplette Diesel aus dem Tank gepumpt werden. Zudem flammte die Zugmaschine immer wieder auf. Nach mehr als vier Stunden war das Feuer gelöscht. Danach folgte der nächste Kraftakt für die Einsatzkräfte: das Umladen der langen Stahlplatten auf ein Ersatzfahrzeug. Dazu musste ein Kran geordert werden. 

Nach einer Vollsperrung in der Nacht wurde am Morgen eine Spur freigegeben. Es kam zu Stau im Berufsverkehr. Kraftfahrer standen bereits ab der AS Pulsnitz. Auch die Umleitungsstrecken waren zeitweise dicht.

Der 34 Jahre alte Fahrer des Sattelschleppers wurde bei dem Brand nicht verletzt. Zur Schadenshöhe gibt es aktuell noch keine Informationen.