• Foto: Petra Hammermüller

    Foto: Petra Hammermüller

Sven Schulze will Chemnitzer Oberbürgermeister werden

Zuletzt aktualisiert:

Stadtkämmerer Sven Schulze will der nächste Oberbürgermeister von Chemnitz werden. Das gab er am Donnerstag auf einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz bekannt. Der 47-Jährige SPD-Politiker kümmert sich aktuell noch um die Finanzen der Stadt. Nächstes Jahr will er dann die Nachfolge von Barbara Ludwig antreten.

"Im nächsten Jahr treffen die Chemnitzerinnen und Chemnitzer eine wichtige Entscheidung darüber, wer künftig die Verantwortung für die Geschicke unserer Stadt tragen und Chemnitz in Zukunft führen soll" erklärte Schulze. "Ich habe wie viele andere die Höhen und Tiefen in unserer Stadtentwicklung erlebt und weiß, dass neue Herausforderungen vor uns liegen. Ich bewerbe mich um dieses spannende und anspruchsvolle Amt, weil ich Chemnitzer mit Leib und Seele bin und mir die Entwicklung meiner Heimatstadt als Vater dreier Kinder besonders am Herzen liegt.“

Inhaltliche Schwerpunkte will Schulze vor allem beim Thema Wirtschafts- und Universitätsstandort Chemnitz, im Sportbereich und bei der Einbeziehung der Bürgerschaft in politische Entscheidungsprozesse setzen. Sven Schulze sieht seine Kandidatur nach eigenen Angaben als Angebot an alle Menschen, für die die Entwicklung der Stadt Vorrang vor parteipolitischen Zielen oder Befindlichkeiten hat.

"In der Kommunalpolitik muss es zuallererst darum gehen, im Interesse der Bürgerinnen und Bürger das Beste für die Stadt zu erreichen. Das ist nur über Parteigrenzen hinweg möglich" so der SPD-Politiker. "Deshalb möchte ich als Oberbürgermeister die Stadt so führen, wie ich es in den vergangenen vier Jahres auch als Bürgermeister getan habe: sachlich, lösungsorientiert und verlässlich. Ohne ideologische Scheuklappen oder Parteiinteressen."

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig hatte am Dienstag angekündigt, nicht wieder für das Amt zu kandidieren. Bislang hatte nur Nico Köhler von der AfD erklärt, bei der Wahl anzutreten. Noch vor den Sommerferien 2020 sollen die Chemnitzer entscheiden, wer das neue Stadtoberhaupt wird.