Tankstellenüberfall in Dresden: Täter gibt Schuss ab

Zuletzt aktualisiert:

In Dresden-Gohlis hat es am Mittwochabend einen Überfall auf eine Tankstelle gegeben. Wie uns ein Polizeisprecher am Morgen sagte, betrat der Mann gegen 21:00 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle an der Dresdner Straße. Er zückte eine Waffe und gab einen Schuss ab. Danach bedrohte er die Angestellte und forderte Geld.

Die 58-Jährige erteilte ihm couragiert eine Absage und drückte den Alarmknopf. Der Mann flüchtete – kam aber nicht weit. Die alarmierte Polizei konnte ihn im Rahmen der sogenannten Nahbereichsfahndung stellen. Der 19 Jahre alte Deutsche wurde vorläufig festgenommen.

Wie die Polizei am Vormittag ergänzte, hatte der junge Mann neben der Schreckschusspistole samt Munition  einen Schlagstock sowie ein Klappmesser dabei. Gegen den Deutschen wird nun wegen räuberischer Erpressung ermittelt. Die Kriminalisten prüfen dabei auch, ob der 19-Jährige weitere ähnliche Straftaten begangen hat.

Anmerkung der Redaktion: Der Ursprungsartikel wurde fortlaufend ergänzt.