• Foto: HSZG - Marlen Krause

    Foto: HSZG - Marlen Krause

Technikum für Kunststoffbranche in Zittau

Zuletzt aktualisiert:

In Zittau sollen künftig effiziente und energiesparende Technologien für die Kunststoffindustrie entwickelt werden. Am 28. August wird an der Hochschule ein Technikum eröffnet. Dort werden Wissenschaftler gemeinsam mit Praxispartnern aus den Unternehmen gemeinsam forschen.

Die Kunststoffindustrie sucht nach ressourcenschnonenden Lösungen für Produkte. Dabei geht es vor allem um die Wiederverwertung von naturverstärkten Kunstsstoffen. In der neuen Forschungshalle in Zittau kann die Prozesskette aufgebaut werden - von der Fasergewinnung und -aufbereitung bis zum Recyceln und der Wiederverwendung. Der Bau des Technikums hat eineinhalb Millionen Euro gekostet.

In den 90 Unternehmen der Kunststoffbranche in der Oberlausitz und der Sächsischen Schweiz sind über 3.500 Beschäftigte tätig.