Therapie-Angebot in Zittauer Klinik erweitert

Zuletzt aktualisiert:

In der Klinik in Zittau können mehr Gefäßkrankheiten behandelt werden. Mitte dieses Monats startet die Angliologie. Mit der modernen Anlage wird die Therapie von akuten und chronischen Durchblutungsstörungen möglich, z.B. für Diabetes-Patienten. Der Eingriff bleibt auf ein Minimum begrenzt. Er könne meist mit örtlicher Betäubung erfolgen, teilte die Managementgesellschaft Gesundheitszentrum mit. Patienten können schon nach kurzer Zeit wieder nach Hause.