Toter bei Wohnungbrand in Görlitz

Zuletzt aktualisiert:

Update: 16. Januar, 14:36 Uhr

Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Görlitz, bei dem ein Mann ums Leben gekommen ist, ist die Identität des Toten noch immer nicht ganz klar. Das hat eine Sprecherin der Polizei Görlitz mitgeteilt.

Die Obduktion wurde nun angeordnet. Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich aber um den Mieter, so die Sprecherin.

Der Brand war am Samstag in der Schillerstraße ausgebrochen. Zwölf Bewohner mussten in Sicherheit gebracht werden, darunter zwei Kinder. Ersten Erkenntnissen zufolge könnte ein Defekt an der Stromleitung den Brand ausgelöst haben. Die Kripo ermittelt. 

Erstmeldung: 15. Januar 10:16 Uhr 

Bei einem Wohnungsbrand in Görlitz ist ein Mensch ums Leben gekommen. Feuerwehrleute bargen eine leblose Person. Der Brand brach am Morgen in einer Kellerwohnung eines Mietshauses an der Schillerstraße aus. Das Gebäude wurde evakuiert. Die Feuerwehr brachte zwölf Bewohner in Sicherheit. Darunter waren zwei Kinder.

Ob es sich bei dem Toten um den Mieter handelt, wird derzeit geprüft. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen  könnte ein Defekt an der Stromleitung zum Brand geführt haben. Er war nach knapp anderthalb Stunden gelöscht.