• Katrin Bartsch, Vorsitzende des Tourismusvereins Görlitz: Übernachtungssteuer belastet Gäste und Beherbergungsbranche.

Tourismusverein lehnt Görlitzer Bettensteuer ab

Zuletzt aktualisiert:

Die Kritik an der geplanten Einführung einer Übernachtungssteuer in Görlitz reißt nicht ab. Der Tourismusverein Görlitz lehnt die Abgabe ab. Sie sei eine zusätzliche finanzielle Belastung der Touristen und Besucher ohne konkreten Gegenwert – und eine einseitige Belastung der Beherbergungsbranche. Auch sei nicht transparent, was mit den eingenommenen Gelder passiere. Vorsitzender Katrin Bartsch verwies zugleich auf den enormen Preisdruck im Vergleich zu den polnischen Mitbewerbern.

„ Eine reine Abschöpfung der Touristen ohne konkreten Gegenwert für deren Leistung ist in der zukünftigen Entwicklung nicht hilfreich.W