Trotz Regen und Schmelze kein Hochwasserrisiko in Sachsen

Zuletzt aktualisiert:

Dieses Wochenende kann es in Sachsen immer wieder Regenschauer geben. Weil die Temperaturen bei um die 10 Grad liegen, schmilzt außerdem Schnee. Karin Bernhardt vom Sächsischen Landesamt für Umwelt und Geologie hat unserem gesagt, dass es eher langsam taut. Was gut sei.

Die Wasserkundler gehen davon aus, dass es voraussichtlich auch nur unterhalb von 600 Metern taut; vor allem unterhalb von etwa 300 Metern. In den Kammlagen passiere dagegen wohl nichts. Von FReitag bis Sonntag könnten innerhalb von 72 Stunden könnten pro Quadratmeter 20 bis 30 Liter Wasser zusammenkommen - Schmelzwasser und Regen.

Eine überregionale Hochwassergefahr zeichne sich aber nicht ab. Lokal könnten Flüsse oder Bäche über die Ufer treten. Spaziergänger sollten bitte aufpassen. An Seen, Teichen und Bächen würden Schnee und Eis am Ufer brüchig. Eischollen könnten abrutschen.