TU Dresden erforscht in Hoyerswerda autonomes Fahren

Zuletzt aktualisiert:

In Hoyerswerda wird autonomes Fahren erforscht. Die TU Dresden errichtet ein Testfeld im Industriegelände Zeißig. Dort sollen ab dem Winter ferngesteuerte Baustellenfahrzeuge erprobt werden. 

Errichtet wird ein mobiles Baustellen-Campusnetz, um Baufahrzeuge miteinander zu vernetzen und autonom zu steuern. Von Hoyerswerda sollen Impulse für die Digitalisierung in Bauindustrie und Bauhandwerk ausgehen. Die Infrastruktur soll auch anderen Forschern  und der Industrie zur Verfügung gestellt werden.

„DigiBauHoy“ ist  ein Projekt der TU Dresden innerhalb des „5G lab Germany Forschungsfeld Lausitz“.