Über 30 Millionen Euro für Spremberg

Zuletzt aktualisiert:

Spremberg hat in den vergangenen fast 20 Jahren über 30 Millionen Euro Städtebaufördermittel erhalten. Davon wurde  mehr als ein Drittel des Geldes für den Erhalt der historischen Bausubstanz auf der Spreeinsel ausgegeben und der Erneuerung der Altstadt ausgegeben. 

Im erweiterten Stadtkern von Spremberg wurden rund sieben Millionen Euro investiert. Beispiele sind der Busbahnhof, die Dresdner Straße und das Einkaufszentrum an der Berliner.  Mit Hilfe der Förderung wurden 1.850 Wohnungen abgerissen, aber auch stadtbildprägende Gebäude saniert, wie etwa die Fassade des historischen Krankenhauses. Zuletzt wurde das Haus der ehemaligen Freimaurerloge an der Karl-Marx-Straße fertiggestellt.