• V.l. Theresa Stein (Stellv. Bürgermeisterin Senftenberg), Rainer Genilke (Staatssekretär Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung Brandenburg) und Ann-Kristin Jank (Amtsleiterin Stadtplanungsamt Senftenberg).

Über eine Million Euro für Senftenberg

Zuletzt aktualisiert:

Die Stadtentwicklung in Senftenberg kann weiter vorangetrieben werden. Fast 1,3 Millionen Euro stehen bereit.  Das Geld kann für die Entwicklung neuer Quartiere ausgegeben werden, z.B. am Bahnhof. Es ist außerdem für den Abriss leerstehender Wohnungen an Wilhelm-Pieck- und Johannes-R.-Becher-Straße bestimmt.   

Senftenberg hat seit 1991 rund 52 Millionen Euro für den Städtebau erhalten.  Darüber hinaus wurde im gleichen Zeitraum 78 Millionen Euro für die Schaffung von 2.880 Wohnungen aus dem Programm für Wohnraumförderung genutzt.

Audio:

Stellvertretende Bürgermeisterin Theresa Stein