Urteil in Görlitz - zweimal Gefängnis für Betrüger-Banker

Zuletzt aktualisiert:

Ein Bankkaufmann aus einer Gemeinde bei Bautzen muss ins Gefängnis. Das Landgericht Görlitz verurteilte ihn wegen mehr als 80fachen Betrugs zu einem Jahr und acht Monaten sowie zu zwei Jahren  Haft. Der 43-jährige hatte als freier Finanzberater gutgläubige Bankkunden um fast 160.000 Euro geprellt. Zu den Geschädigten gehörten vor allem ältere Menschen aus Niesky.

Zu Verhandlungsbeginn hatte er ein umfassendes Geständnis abgelegt. Mit dem Geld finanzierte er den Lebensunterhalt für sich und seine Familie.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Verteidigung wollte Bewährung.