Verpuffung in Zittau - Frau schwer verletzt

Zuletzt aktualisiert:

Ein gemütlicher Abend vor dem „Kaminfeuer“ hat in Zittau ein dramatisches Ende genommen. Nach Angaben der Polizei kam es beim Nachfüllen eines sogenannten Ethanolkamins mit einem Kanister zu einer Verpuffung.

Durch die Stichflamme erlitt eine 20-Jährige Frau schwerste Verbrennungen an Oberkörper und Beinen. Sie wurde in eine Spezialklinik geflogen.

Weitere anwesende Personen wurden zum Glück nicht verletzt. Sachschaden in der Wohnung ist ebenfalls keiner entstanden. Die Feuerwehr Zittau war mit insgesamt fünf Einsatzfahrzeugen vor Ort.